Haus Beda

zurück zur Übersicht


Im Süden der Bitburger Altstadt wurde im Jahre 1976 Dank einer Stiftung von Dr. Hanns Simon das Kulturzentrum "Haus Beda" eröffnet. Beda ist übrigens der alte Name von Bitburg und stammt noch aus keltischer Zeit. An der Fassade des zweckmäßigen aber gleichzeitig eleganten Gebäudes sehen Sie vier Bronzestatuen. Sie sind Werke von Hanns Scherl aus dem nahen Ort Wittlich und stellen Musik, Tanz, bildende Kunst und Literatur dar. In der Figur der bildenden Kunst ist übrigens Bert Emmerich, der Architekt von Haus Beda, verewigt.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Stadt Bitburg. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

10
Haus Beda

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

089 210 833 065 1 + 10

Mit freundlicher Unterstützung von